Der Kindermund und die Wahrheit

by Andrea Klasen

Liebe Rosinensucher und Perlenfinder,

ich möchte Ihnen heute von einer Begebenheit erzählen, die mich sehr berührt hat. Als ich neulich meine beiden Schildkröten zu Freunden bringen wollte, wo sie während meiner Reise nach Berlin wohnen konnten, machte ich einen Zwischenstopp bei meiner Schwägerin und ihren beiden Söhnen. Mein jüngster Neffe schlief friedlich in seiner Wiege; er ist erst wenige Wochen alt. Mit seinem älteren Bruder – gerade vier geworden – ging ich an die Hauswand, wo die Schildkröten in einer großen Plastikwanne die warmen Sonnenstrahlen genossen. Ich stellte die beiden Tiere meinem Neffen vor: “Das ist Elisabeta, und das ist Jurij.” Er sah mich an und strahlte: “Einen Jurij haben wir im Kindergarten.” “Oh”, antwortete ich, “ist das ein Russe?” Mein Neffe sah mich an, blickte dann zu Boden, und ich spürte in seinem Zögern, dass er gerade dabei war, das Echo meiner Frage einzufangen, um festzustellen, ob er richtig gehört hatte. “Nein”, sagte er, und hielt den Blick noch immer gesenkt. “Das ist ein Mensch.”

Mit dieser Antwort lasse ich Sie nun allein.

Es grüßt Sie wie immer herzlich

Ihre Andrea Klasen